Naturraum Almen

Projektträger: Naturschutzbund Bezirksgruppe Bad Ischl/Gmunden

Ansprechpartner: Mag. Walter Krupitz

Projektstatus: Projekt eingereicht

Aktionsfeld: AF 2: Natürliche Ressourcen und kulturelles Erbe

Warum wird das Projekt gemacht?

Im Zuge des geplanten Projekts sollen an den Almflächen östlich und westlich des Trauntals gezielte Fördermaßnahmen für artenschutzrechtlich relevante Tierarten gesetzt werden, mit dem Ziel Populationszentren zu verbessern und zu erhalten, sowie das Migrationspotential der Arten zu erhöhen. Um eine möglichst effektive Planung der Artenfördermaßnahmen zu erreichen, ist im Vorfeld eine genaue Erhebung der Zielarten geplant. Des weiteren soll im Zuge von bewusstseinsbildenden Angeboten sowohl für Touristen als auch Einheimische (Exkursionen, GPS-Tracks, Infotafeln, Themenwege) der Wert der Biodiversität und extensiv genutzter Almflächen für die Region betont werden.

Was soll mit dem Projekt erreicht werden?

Das Projekt „Naturraum Almen“ setzt somit gezielte Maßnahmen zur direkten Attraktivitätssteigerung von Almflächen für Mensch und Natur und bewirkt eine Erhöhung der Wertschätzung und Akzeptanz traditioneller Bewirtschaftungsformen. Dies soll durch die Bereitstellung von innovativen Bildungsangeboten, welche von der heimischen Bevölkerung als auch von Besuchern gleichermaßen genutzt werden können, erfolgen. Diese Angebote kommen neben den betreffenden Gemeinden der Tourismusregion Inneres Salzkammergut zu Gute, das aufgrund seiner landschaftlichen Schönheit eine beliebte Urlaubs- und Erholungsregion ist. Die Besonderheit der Naturschätze wird durch die geplanten Maßnahmen hervorgehoben und den Besuchern erlebbar gemacht.