Gosau 4.0

Projektträger: Gosauer Genusskorb GmbH

Ansprechpartner: Daniel Spielbüchler, Geschäftsführer Genusskorb Gm

Projektstatus: laufendes Projekt

Aktionsfeld: AF 1: Wertschöpfung

Warum wird dieses Projekt gemacht?

In Gosau fehlt eine Verkaufsmöglichkeit für regionale Produkte, speziell hochwertige regionale Fleischprodukte aus dem Gosauer Schlachthof. Es soll eine Verkaufsplattform für regionale Produkte geschaffen werden. Das Projekt trägt zur Wiederbelebung des Ortszentrums und eine Verbesserung der dörflichen Infrastruktur.

Was soll mit dem Projekt erreicht werden?

Die bedeutendste Maßnahme ist die Adaptierung des ehemaligen Post- und Telegraphengebäudes im Zentrum von Gosau zu einem "Gosauer Genusskorb". Dies beinhaltet in diesem Gebäude die Einrichtung eines Geschäftsraumes samt Geschäftseinrichtung, Kühlvitrinen, Kassensystem usw. für den Verkauf von selbsterzeugtem Fleisch sowie den daraus veredelten und in Gosau produzierten Produkten wie Würsten, geräucherten Waren, etc. Zusätzlich entsteht über die Neuro-Marketing-Agenda ein Web-Shop inkl. den Räumlichkeiten für die Kommissionierung der bestellten Waren, den Versand sowie die komplette Logistik zu mehreren Kundenvarianten.

Schlüssel und Neuheit sind neben veredelten Produkten der Einsatz sozialer Medien wie Facebook, YouTube, Twitter und Web-Shop durch die Landwirte als auch die dahinterstehende HCCP-gerechte Logistik innerhalb Österreichs.

Diese betriebswirtschaftliche Gesamtleistung inkl. Beschwerde- und Risk-Management stellt in der Region eine weit über Gosau hinausgehende Novität bei Produktion, Verarbeitung und Vertrieb dar.

Das Projekt Gsoau 4.0 soll eine Steigerung der Wertschöpfung im Ort Gosau und in der Region, die Sicherung von Arbeitsplätzen, kurze Versorgungswege, Klimaschutz, bäuerliche Direktvermarktung und Öffnung neuer Märkte auch über die Regionsgrenze hinaus, Kulturraum-Erhaltung, Schaffung der Grundlage für neue Produkte und Produktionsbetriebe, bewirken.